Überblick: Module des Builders

Während der Bearbeitungsphase wird der primäre Website-Editor als „Builder“ bezeichnet. Zusätzlich zum Dock am unteren Rand, das alle verfügbaren Module für die Erstellung von Websites enthält, werden Sie im gesamten Builder einige weitere Tools bemerken.

Diese Definitionen werden Ihnen helfen, die verschiedenen Werkzeuge innerhalb des Sitebuilders zu identifizieren und das Layout des SiteBuilders zu verstehen.

Hauptnavigation

Die Hauptnavigation bietet Zugriff auf Ihr Dashboard, den SiteBuilder, Ihre Seitenliste und den Themeneditor sowie die Schaltflächen „Hilfe“ und „Veröffentlichen“.

Seiteneinstellungen

In der oberen rechten Ecke befindet sich ein Dropdown-Menü zum Ändern von Seiteneigenschaften wie Seitenname, Layout und Metainformationen. Dies ist Ihr Seiteneinstellungsmenü. Es wird auch verwendet, um eine neue Seite zu erstellen. Neben den Einstellungen befinden sich die Pfeile „Rückgängig“ und „Wiederholen“, mit denen Sie die letzte Bearbeitung rückgängig machen und bei Bedarf erneut ausführen können.

Dock

Das Dock ist der unterste Bereich des Editors, in dem sich die Modulgruppen befinden. Im Themeneditor können Sie über Miniaturbilder verschiedene Themen auswählen.

Formatierungssymbolleiste

Die Formatierungssymbolleiste erscheint direkt unter der Hauptnavigation, wenn ein Modul bearbeitet wird. Die Bearbeitungsoptionen unterscheiden sich je nach dem Modul, das Sie bearbeiten.

Mit den Modulen können Sie ganz einfach Inhalte zu Ihrer Website hinzufügen, wie Texte und Bilder sowie dynamische Inhalte wie Videos. Im Sitebuilder befinden sie sich entlang des unteren Abschnitts, dem sogenannten „Dock“.

Modulkategorien

Die Module sind in fünf Kategorien unterteilt, die durch Anklicken der Registerkarten direkt unter den Symbolen angezeigt werden können:

  • Allgemein: Dies sind die Module, die Sie am häufigsten verwenden werden, um allgemeine Inhalte wie Text oder Bilder auf Ihrer Website zu veröffentlichen.
  • Layout: Mit diesen Modulen werden Spalten und Tabellen erstellt.
  • Medien: Mit diesem Modulen fügen Sie dynamische Inhalte wie Audio und Video hinzu.
  • Soziale Netzwerke: Sie können diese Module verwenden, um Ihre Website mit sozialen Netzwerkfunktionen wie Twitter und Facebook zu erweitern.
  • E-Commerce: Module, mit denen Sie E-Commerce-Optionen wie PayPal und Google Wallet hinzufügen können.
  • Sonstiges: Diese Kategorie umfasst Feed-Module, die sich mit den Anwendungen decken, die Sie auf Ihrer Website installiert haben. Die meisten Module für App-Feeds werden erst im Dock angezeigt, wenn Sie mit der Veröffentlichung über die zugehörige Anwendung beginnen. Sie finden auch die Module „HTML-Code“ und „Karte“ in dieser Kategorie.

Ein Modul zu einer Seite hinzufügen

Wenn Sie auf einer leeren Seite arbeiten, werden Sie in einem oder mehreren Bereichen (je nach gewähltem Layout oder Thema) die Aufforderung sehen, Module per Drag & Drop zu verschieben.

Wählen Sie mit Ihrer Computermaus ein Modul aus der Gruppe von Modulen am unteren Bildschirmrand und ziehen Sie es an seinen Platz.

Während Sie das Modul festhalten und an die gewünschte Stelle ziehen, wird der Haupthintergrund des Editors dunkel und der Modulbereich blau.

Sobald das Modul an der gewünschten Stelle liegt, können Sie mit der Bearbeitung beginnen. Je nachdem, welchen Modultyp Sie gewählt haben, erscheint eine Symbolleiste mit verschiedenen Formatierungsoptionen.

Überblick: Module des Builders Folgen

Während der Bearbeitungsphase wird der primäre Website-Editor als „Builder“ bezeichnet. Zusätzlich zum Dock am unteren Rand, das alle verfügbaren Module für die Erstellung von Websites enthält, werden Sie im gesamten Builder einige weitere Tools bemerken.

Diese Definitionen werden Ihnen helfen, die verschiedenen Werkzeuge innerhalb des Sitebuilders zu identifizieren und das Layout des SiteBuilders zu verstehen.

Hauptnavigation

Die Hauptnavigation bietet Zugriff auf Ihr Dashboard, den SiteBuilder, Ihre Seitenliste und den Themeneditor sowie die Schaltflächen „Hilfe“ und „Veröffentlichen“.

Seiteneinstellungen

In der oberen rechten Ecke befindet sich ein Dropdown-Menü zum Ändern von Seiteneigenschaften wie Seitenname, Layout und Metainformationen. Dies ist Ihr Seiteneinstellungsmenü. Es wird auch verwendet, um eine neue Seite zu erstellen. Neben den Einstellungen befinden sich die Pfeile „Rückgängig“ und „Wiederholen“, mit denen Sie die letzte Bearbeitung rückgängig machen und bei Bedarf erneut ausführen können.

Dock

Das Dock ist der unterste Bereich des Editors, in dem sich die Modulgruppen befinden. Im Themeneditor können Sie über Miniaturbilder verschiedene Themen auswählen.

Formatierungssymbolleiste

Die Formatierungssymbolleiste erscheint direkt unter der Hauptnavigation, wenn ein Modul bearbeitet wird. Die Bearbeitungsoptionen unterscheiden sich je nach dem Modul, das Sie bearbeiten.

Mit den Modulen können Sie ganz einfach Inhalte zu Ihrer Website hinzufügen, wie Texte und Bilder sowie dynamische Inhalte wie Videos. Im Sitebuilder befinden sie sich entlang des unteren Abschnitts, dem sogenannten „Dock“.

Modulkategorien

Die Module sind in fünf Kategorien unterteilt, die durch Anklicken der Registerkarten direkt unter den Symbolen angezeigt werden können:

  • Allgemein: Dies sind die Module, die Sie am häufigsten verwenden werden, um allgemeine Inhalte wie Text oder Bilder auf Ihrer Website zu veröffentlichen.
  • Layout: Mit diesen Modulen werden Spalten und Tabellen erstellt.
  • Medien: Mit diesem Modulen fügen Sie dynamische Inhalte wie Audio und Video hinzu.
  • Soziale Netzwerke: Sie können diese Module verwenden, um Ihre Website mit sozialen Netzwerkfunktionen wie Twitter und Facebook zu erweitern.
  • E-Commerce: Module, mit denen Sie E-Commerce-Optionen wie PayPal und Google Wallet hinzufügen können.
  • Sonstiges: Diese Kategorie umfasst Feed-Module, die sich mit den Anwendungen decken, die Sie auf Ihrer Website installiert haben. Die meisten Module für App-Feeds werden erst im Dock angezeigt, wenn Sie mit der Veröffentlichung über die zugehörige Anwendung beginnen. Sie finden auch die Module „HTML-Code“ und „Karte“ in dieser Kategorie.

Ein Modul zu einer Seite hinzufügen

Wenn Sie auf einer leeren Seite arbeiten, werden Sie in einem oder mehreren Bereichen (je nach gewähltem Layout oder Thema) die Aufforderung sehen, Module per Drag & Drop zu verschieben.

Wählen Sie mit Ihrer Computermaus ein Modul aus der Gruppe von Modulen am unteren Bildschirmrand und ziehen Sie es an seinen Platz.

Während Sie das Modul festhalten und an die gewünschte Stelle ziehen, wird der Haupthintergrund des Editors dunkel und der Modulbereich blau.

Sobald das Modul an der gewünschten Stelle liegt, können Sie mit der Bearbeitung beginnen. Je nachdem, welchen Modultyp Sie gewählt haben, erscheint eine Symbolleiste mit verschiedenen Formatierungsoptionen.

Want to contact us?
phone
1.866.614.8002
Sun. 8:00 AM-8:00 PM Mon. - Fri. 7:00 AM-3:00 AM Sat. 8:00 AM-8:00 PM
chat
Live Chat
Talk with a specialist
email
Send email
We'll answer you within one working day