E-Mail-Einrichtung und PortnummernFolgen

POP3

POP3 steht für Post Office Protocol 3. 

  • Dies ist die neueste Version eines der Standardprotokolle zum Empfang von E-Mails.
  • Es handelt sich um ein sogenanntes Teilstreckenverfahren.
  • Sobald eine E-Mail geöffnet wird, wird eine lokale Kopie erstellt und das Original vom Server gelöscht. Daher gilt für die E-Mails Folgendes:
    1. Sie sind an ein bestimmtes Gerät gebunden.
    2. Es kann nicht über Webmail, andere Clients oder andere Computer auf sie zugegriffen werden.

Portnummern

POP3 eingehend:

  • 110 - Der nicht verschlüsselte Standard-POP3-Port.
  • 995 - Der Port, der zur sicheren Verbindung mit POP3 verwendet werden sollte.

Bei einigen Implementierungen können Benutzer bzw. Administratoren angeben, dass die E-Mails für einen gewissen Zeitraum
gespeichert werden sollen.

IMAP

IMAP steht für Internet Message Access Protocol.

  • Standardprotokoll zum Empfang von E-Mails.
  • Es handelt sich um einen externen Dateiserver.
  • Benutzer haben zusätzliche Möglichkeiten:
    1. E-Mails auf dem Server in Ordnerstrukturen ablegen.
    2. E-Mails auf dem Server speichern. E-Mails bleiben verfügbar, bis der Benutzer sie löscht.
  • Benutzer können dieselbe E-Mail über verschiedene E-Mail-Clients oder Webmail-Oberflächen
    abrufen.

Portnummern

IMAP eingehend:

  • 143 - Der nicht verschlüsselte Standard-IMAP-Port.
  • 993 & 465 - Wenn Sie eine sichere Verbindung über IMAP herstellen möchten, verwenden Sie einen dieser Ports.

Die Unterschiede zwischen POP3 und IMAP

Ihre E-Mails befinden sich auf einem E-Mail-Server. POP3 und IMAP sind Standardprotokolle, mit denen Sie die E-Mails auf Ihrem Server über einen E-Mail-Client wie Apple Mail oder Outlook verwalten können.

Das IMAP-Protokoll synchronisiert E-Mails zwischen Ihrem Computer und Ihrem Konto innerhalb des E-Mail-Servers, auf dem sich Ihre E-Mails befinden. Beispiel: Wenn Sie eine E-Mail mit IMAP-Protokoll löschen, wir diese auch vom E-Mail-Server gelöscht.

Das POP3-Protokoll lädt die E-Mail lediglich von Ihrem Konto auf dem E-Mail-Server in die Inbox Ihres E-Mail-Clients herunter.

SMTP

SMTP steht für Simple Mail Transfer Protocol. Es handelt sich um ein Protokoll zur Übertragung von E-Mails im Internet.

SMTP ausgehend

  • 25 - Der nicht verschlüsselte Standard-SMTP-Port.
  • 587 - Wenn Sie Nachrichten über SMTP sicher versenden möchten, verwenden Sie diesen Port.
  • 2525 - Dieser Port wird auf allen SiteGround-Servern geöffnet, wenn Port 25 gefiltert wird (z. B. durch den Internetanbieter) und nicht verschlüsselte E-Mails mit SMTP versendet werden sollen.

Vorgehensweise

  • Die E-Mail wird über SMTP versendet.
  • Ein Mailhandler empfängt die E-Mail auf der Empfängerseite. Die E-Mail befindet sich dann auf dem Gerät des Empfängers.
  • Die E-Mail wird unter Verwendung von POP3 oder IMAP geöffnet. Diese Protokolle werden von Plattformen wie Outlook, Gmail etc. verwendet.

Die Portnummern werden hier eingegeben:

internet_email_settings.jpg

Empfohlene Einstellungen:

  • IMAP eingehend: 143
  • SMTP ausgehend: 25 oder 587

Port_numbers-all.png